Schreibende übers Schreiben – Zitat 18

„Ein Test für eine gute Geschichte ist, ob man etwas für ihre Figuren übrig hat – ob man möchte, dass die Guten Erfolg haben und die Bösen scheitern. Das Problem bei den meisten Geschichten ist, dass man möchte, dass alle Personen so schnell wie möglich zur Hölle fahren.“ (Mark Twain)

Ein Gedanke zu “Schreibende übers Schreiben – Zitat 18

  1. Hat dies auf Schreiben beflügelt ! rebloggt und kommentierte:
    Geht es Euch auch so, dass man beim Schließen eines Buches manchmal traurig ist, weil man das Gefühl hat, gute Freunde zu verlieren? Deren Fortgang der Geschichte man jetzt alleine weiterschreiben muss… Cornelius Hartz sammelt, was Schreibende über Schreiben -oder Lesen- sagen. Mark Twains Aussage ist gut, oder? Rekapituliert mal, was Ihr öfter wollt: Dass die Figuren zur Hölle fahren oder Euch weiterhin begleiten? Gibt es Figuren, die für Euch zum Inneren Begleiter geworden sind? Oder eine, mit der Ihr gerne in Dialog gehen würdet? Auf einen schönen Tag, Eure SuDi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s