Jugendbuch … oder was?

Wir brauchen Schubladen, überall in unserer Gesellschaft. Und der Buchmarkt ist dabei keine Ausnahme: Wer mit seinem Manuskript auf Verlagssuche geht, der muss es in eine Schublade einordnen können.

Wie man damit aber sozusagen in die Zwickmühle kommt, zeigt der schöne Debüt-Roman von Florian Wacker, Dahlenberger, der in diesem Sommer erschienen ist und beim Verlag Jacoby & Stuart in der Sparte „Jugendbuch“ läuft. Man sieht schon dem Cover an, dass der Roman als Jugendbuch gehandelt wird: Dort stehen Autor, Titel und Verlag, aber es fehlt das Wort „Roman“.

Meiner Meinung nach ist es kein Jugendbuch, sondern schlicht ein Roman. Erst nach der Lektüre sah ich eine Besprechung in der ZEIT, und als da das Wort „Jugendbuch“ fiel, war ich wirklich erstaunt. Dabei hätte ich es besser wissen müssen: Sobald die Protagonisten eines Romans bis etwa 21 Jahre alt sind, will der Buchmarkt ihn heutzutage als Jugendbuch definieren. Dass der Autor das anders sieht (hier gibt es mein Interview mit ihm, da erzählt er mehr darüber), ist nicht verwunderlich. Und auch schon Finn-Ole Heinrich weist immer wieder darauf hin, dass er keine Kinderbücher schreibt, sondern Bücher, in denen die Helden Kinder sind.

Schauen wir etwas weiter zurück in der Literaturgeschichte, stellt sich dieses Problem in der Form nicht. Musils erster Roman, Die Verwirrungen des Zöglings Törleß, ist alles, nur kein Jugendbuch. Romeo und Julia sind noch keine achtzehn, aber niemand würde darauf kommen, Shakespeares Stück ein „Jugenddrama“ zu nennen. Hans Castorp, der Protagonist des Zauberbergs, ist 22 Jahre alt. Und auch Goethes Junger Werther dürfte nicht viel älter als Anfang zwanzig sein.

Immerhin, ein Gutes hat es für Florian Wacker: Dahlenberger ist als eines von drei Büchern für den renommierten Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg nominiert. Und das geht natürlich nur als Jugendbuch.

Ein Gedanke zu “Jugendbuch … oder was?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s