Schreib, Gruppe, schreib!

StockSnap_Y2AHVPYB51

Autorinnen und Autoren sind Einzeltäter. Egal, ob man hauptberuflich schreibt oder morgens von fünf bis sieben vor dem Brot-Job: In aller Regel sitzt man beim Schreiben allein vor dem Rechner oder Laptop. Das ist für den kreativen Prozess oft durchaus förderlich, und das Schreiben an sich ist natürlich ohnehin ein Vorgang, bei dem einem in der Regel keiner helfen kann. Trotzdem kann ich nur jeder und jedem raten, sich Gleichgesinnte zu suchen, mit denen man sich austauschen kann. Im besten Fall: eine Schreibgruppe.

Wie wichtig die Vernetzung mit anderen Schreibenden und mit Weiterlesen

Schreibende übers Schreiben – Zitat 78

„Alles, was wir erleben, geschieht zu einem bestimmten Zweck, und ein Künstler muss diese Tatsache intensiver wahrnehmen als andere Menschen. Das, was uns widerfährt, auch die Demütigungen, die Missgeschicke, die Peinlichkeiten – all das ist unser Rohmaterial, ist uns als Ton gegeben, aus dem wir unsere Kunst formen können.“ (Jorge Luis Borges)

Der Roman ist nichts für jeden – Mut zur Kurzform!

8y0edx4vp9-green-chameleon.jpgDer Roman ist und bleibt für die meisten die „Königsdisziplin“ der westlichen Literatur. Na gut, zumindest der deutschsprachigen Literatur. In Literatursendungen wie Druckfrisch oder dem Literaturclub werden fast nur Romanautoren vorgestellt und Romane besprochen (sowie hin und wieder ein Sachbuch), und der Deutsche Buchpreis, der sicherlich renommierteste Preis im deutschsprachigen Literaturbetrieb, Weiterlesen